Wand, Decke, Deko in warmen Blush-Tönen machen dein Zuhause gemütlich.

Trendsetter tauchen in die Farbenwelt der Blush-Töne ein

Jetzt sehen wir Blush! Blush-Farben sind bei Frauen sehr beliebt. Man schafft Akzente und etwas farbliche Frische. Doch warum eigentlich nur im Gesicht? Lasst uns die Pinsel in die Hand nehmen und etwas frische Röte in unsere eigenen vier Wände bringen. Alles, was du jetzt zum Trend Blush-Farben wissen musst.

An die Pinsel: Alles zum neuen Trend „Blush-Farben“

Im Drogeriemarkt kann man schon mal viel Zeit verbringen, um die geeignete Blush-Farbe für sich zu finden. Auch die eigenen vier Wände bieten viel Spielraum den Trend Blush-Farben zu integrieren. Anders als in Sachen Make-Up, müsst ihr hier allerdings nicht auf euren Haut-Ton achten. Vielmehr gilt es die femininen Rot- und Rosa-Töne gekonnt wirken zu lassen. Wie das gelingen kann, möchten wir euch Schritt für Schritt in einem kleinen Tutorial erläutern.

 

Blush, der Trend von Morgen.

 

1. Die richtige Vorbereitung auf den Frische-Kick für Wand und Boden

So wie das Gesicht vor dem Make-Up gereinigt wird, möchte auch die Wohnung auf den neuen Farbeinfluss vorbereitet werden. Ältere Deko-Elemente können entfernt, in den Keller geräumt oder zum Trödel geräumt werden. Die gewünschten Stellen werden nochmal sauber gemacht. Nun ist Zeit, sich zu überlegen, wo man die Blush-Farben integrieren möchte.

 

2. Akzente setzen mit der richtigen Platzierung

Egal ob Wohnzimmer oder Schlafzimmer, Blush-Farben wünschen sich einen neutralen Raum, um ihre volle Wirkung entfalten zu können. Macht euch Gedanken, an welchen Stellen eure Wohnung noch etwas frische Farbe gebrauchen könnte. Besonders schön wirkt natürlich eine Basis in Weiß und Grau Tönen. So kann ein Teppich in Blush-Farben vor einer weißen Couch das Stil-Element schlecht hin sein und der alten Sitzgelegenheit neuen Ausdruck verleihen.

Blush im Schlafzimmer

3. Schummeln erlaubt: Was Blush-Farben alles können

Im Gesicht helfen sie Akzente zu setzen. Man kann Stellen hervorheben und einen müden Teint wieder frisch wirken lassen. In unserer Wohnung sind Blush-Farben ebenso Multi-Talente. Lasst Stellen erröten, die zuvor eher trist und dunkel wirkten. Insbesondere die Diele, die oft etwas kühl wirkt, bekommt eine warme und frische Note durch Teppiche und Deko-Elemente in Blush-Farben. Auch ein Wohnzimmer kann durch Akzente in Blush-Farben gemütlicher wirken. Es ist empfehlenswert, sich zuvor einen Plan zu überlegen, wo man rot-rosa Highlights setzen möchte.

 

4. Wenn man doch mal zu viel erwischt hat

Manchmal da überkommt es einen. Es macht sich das Gefühl breit, man könnte sehr viel Farbe benötigen – egal ob im Gesicht oder in der Wohnung. Doch Blush-Farben können auch zu überladen wirken, wenn es zu viel des Guten ist. Darum gilt: Lieber bewusst einsetzen und dafür auf einzelne frische Highlights freuen.

 

5. Das könntest du noch nicht gewusst haben

Psst…Blush-Farben gibt es in vielen verschiedene Abstufungen. Diese vertragen sich auch untereinander sehr gut. So harmonieren kühle Rosé- und Rot-Töne einfach perfekt zusammen und wirken einzigartig in der Zusammensetzung. Wie bei allen Kombinationen wirkt: Lieber nicht zu viele verschiedene Töne verwenden sowie auf die Wärme der Töne achten.

Jetzt heißt es nur noch den richtigen Pinsel beziehungsweise die passenden Produkte zu finden. Lasst euch doch noch einfach von unseren Bildern inspirieren und sammelt alle eure Ideen in einem Pinterest Ordner. Als Teppich-Liebhaber empfehlen wir euch natürlich einen Teppich in Blush-Farben für den Anfang. Schaut doch einfach mal auf Teppich.de

An die Pinsel, fertig rot! Let´s Blush!

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Datenschutzerklärungen habe ich zur Kenntnis genommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .